Tele Columbus: Meine Erfahrungen mit dem Internet via Kabel

Tele Columbus: Meine Erfahrungen mit dem Internet via Kabel

tele-columbus-meine-erfahrungen-mit-dem-internet-via-kabel

Da hier ja mittlerweile ein paar Leute vorbei kommen um unseren Kram zu lesen, dachte ich mir, ich mache mal einen kleinen Erfahrungsbericht zu Tele Columbus, die Internet über Kabel anbieten. Ich wohne jetzt seit ungefähr anderthalb Jahren in meiner eigenen Wohnung und am Anfang hat sich die Frage gestellt: DSL oder gleich Kabel vom Anbieter? In meinem Fall war das Tele Columbus.

Da ich sowieso bei Tele Columbus anrufen musste, um mein Fernsehen freischalten zu lassen dachte ich mir, ich mach gleich alles aus einem Hut und habe eben noch eine Internet-Flat dazu bestellt. Um genau zu sein, habe ich mir die 16.000 Leitung bestellt, die aktuell 17,99€ im Monat kostet. Ich hab damals, glaube ich zumindest, noch 1€ weniger bezahlt im Monat.

Nachdem der Techniker dann da war und mich freigeschalten hatte, konnte es auch losgehen und ich musste nur das mitgelieferte Modem mit dem „Antennenkabel“ verbinden. Danach hat sich das Ding komplett selbstständig eingewählt und war im Internet. Tele Columbus hat bei mir auch noch einen Wlan-Router mitgeliefert, der gelinde gesagt nicht wirklich zur Speerspitze gehört.

Zu den Angeboten von Tele Columbus

Und zwar handelt es sich dabei um den D-Link DIR-600 Wlan-Router. Auch hier ging das Einrichten flott von der Hand und schon konnte ich loslegen. Fangen wir also erstmal mit der Geschwindigkeit vom Internet an. Ist ja meist das wichtigste. Unten findet ihr gleich einen Speedtest von gerade eben und im Schnitt komme ich bei Download-Vorgängen sogar auf 1,9MB/s in der Spitze. Ich kann mich quasi nicht beschweren.

tele-columbus-meine-erfahrungen-mit-dem-internet-via-kabel-1

Kommen wir noch mal zu dem Wlan-Router. Anfänglich saß ich nur wenige Meter davon entfernt auf dem Sofa und hab meinen Latop fürs Surfen genutzt. Irgendwann bin ich dann auch immer häufiger in die Küche umgezogen, weil ich dort einen Schreibtisch hatte. (Ja, 1 Raumwohnung. Da muss man kreativ sein). Dort ging es los, dass ich teilweise total beschissenen Wlan-Empfang hatte. Dann habe ich das Modem eben so nah wie möglich an den Raum rangeholt. Hat nur leider trotzdem fast nix gebracht.

Keine Ahnung, ob das jetzt an dem scheiß Router liegt oder das mein Vermieter irgendwelche Wifi-Killer-Materialien verwendet hat. Zwischen mir und dem Signal sind grob 10 Meter und drei Wände. Irgendwann habe ich mir wegen dem Bloggen auch einen Desktop-Rechner angepasst, der jetzt auch erstmal in der Küche steht. Da war es noch schlimmer, weil anscheinend meine Wlan-Karte nicht die Beste ist.

Ich habe also meinen Rechner so gestellt, dass die Antenne zum Modem zeigt, die Antenne vom Router auch noch ausgerichtet und trotzdem ist mir das Wlan ständig weggebrochen. Deswegen habe ich mir dann einfach noch einen günstigen Repeater von Netgear gekauft und den dazwischen in die Steckdose geklemmt. Mit dem externen Netzwerk gab es dann glücklicherweise keine Probleme mehr. Also falls ihr noch einen anderen Wlan-Router rumliegen habt, nutzt vielleicht lieber den.

Ansonsten kann ich zumindest nicht behaupten, dass es bei mir Zeiten gab, an denen das Internet weggebrochen ist. Sowas hört und liest man ja gerne bei Kabel-Internet. Vielleicht habe ich Glück, dass hier kaum einer das Internet stark nutzt, vielleicht ist in meiner Region Tele Columbus auch nur gut aufgestellt. (Chemnitz). Also komme ich quasi den ganzen Tag auf meine mindestens 16Mbits. Manchmal auch etwas mehr, wie oben erwähnt.

Technische Störungen gab es im letzten Jahr auch immer mal ein paar. Da reicht dann aber ein Anruf bei der Störhotline und meist muss man nicht mal mit jemandem sprechen, weil die Stimme vom Band schon erzählt, wo aktuell Störungen vorliegen. Wenn eure Region nicht dabei ist, dann geht es weiter und bisher haben die mir auch immer versucht zu helfen. Allerdings war es tatsächlich selten nötig überhaupt anzurufen.

Fazit: Ich bin echt zufrieden

Ich kenne die Berichte über Kabel-Internet und bin heilfroh, dass ich keine Probleme habe. Bis auf das Kackmodem. Aber der Repeater war zum Glück recht günstig, da geht das schon mal. Wie schon erwähnt kann es Glück sein, oder einfach ein mittlerweile recht guter Ausbau der Kapazitäten. Ich werde bald umziehen. Nicht weit weg, nur ein paar 100 Meter in eine größere Wohnung und wieder Tele Columbus nutzen. Mal sehen, wie das Ganze dort aussieht, ich werde es dann hier ergänzen.

Zu den Angeboten von Tele Columbus

The following two tabs change content below.

Philipp

Ich hab den Laden hier ins Leben gerufen, das Design gebastelt und die Autoren bezirzt. Dafür gibt es bei uns keine beschönigten News, sondern nur ehrliche Meinungen. Wer das verträgt, ist herzlich Willkommen!