Samsung Galaxy Note Edge Unboxing – Has’n Knick in der Optik?

Samsung Galaxy Note Edge Unboxing – Has’n Knick in der Optik?

Samsung war in der Zeit vor dem iPhone 6 Plus so ziemlich der Alleinherrscher im Phablet Segment. Doch was tut man, wenn die Konkurrenz im ~5,5″ Markt steigt? Vor allem wenn der größte Konkurrent diesen Anteil strittig macht steigt man in die Pedale und arbeitet an Innovationen.

Im Endeffekt kam dabei ein Galaxy Note 4 mit einer gekrümmten Display hervor – zumindest Teilweise. Das Display des Galaxy Note Edge misst zwar „nur“ 5,6″ – also 0,1″ kleiner als das Note 4 – bietet dafür aber die namensgebene Krümmung am rechten Rand des Gehäuses.

Spezifikationen

  • Snapdragon 805 (4 x 2,7 GHz)
  • 5,6″ Display + Edge
  • Hauptdisplay: 2560 x 1440 Pixel
  • Edge: zusätzlich 2560 x 160 Pixel
  • 3.000 mAh Akku
  • 16 MP Hauptkamera + 3,7 MP vorne
  • 3 GB RAM + 32 GB internen Speicher
  • Fingerabdruckscanner & Pulsmesser

Man sieht also sofort, dass man quasi das Note 4 als Grundmodell genommen hat und lediglich ein anderes Display, zusammen mit einem modifizierten Gehäuse, angebracht hat. So ist der Anschein zumindest wenn man das Gerät nur sieht und nicht wirklich Zeit hat es zu benutzen.

Was kann das Ding denn?

Wie schon erwähnt so ziemlich alles was auch das Note 4 kann (hier zum Test). Aber natürlich gibt es auch einen Mehrwert durch die Edge. Man hat immer seine favorisierten Apps griffbereit ohne auf den Homescreen zu wechseln. Klar könnte man das auch mit einer von vielen Apps die es im Play Store gibt emulieren, aber die Haptik ist definitiv unschlagbar. Was das Ding wirklich alles kann lest ihr dann im folgenden Test, das soll hier nur mal als kleiner Teaser dienen. Viel Spaß mit dem Video!

The following two tabs change content below.

Dustin

Star-Blogger, Multimillionär, Samsung Fanboy und beliebt - zumindest am Gegenteiltag. An den normalen Tagen lasse ich mich dann auf die Jungs von TechNews und AllAboutSamsung ein - ein Wandel zwischen Himmel und Hölle.