Samsung Galaxy A5 im Unboxing: Aus Plastik mach Alu-Unibody

Samsung Galaxy A5 im Unboxing: Aus Plastik mach Alu-Unibody

Seit Beginn der Generation Smartphone hat sich Samsung quasi durchgehend an dem einfachsten und günstigsten Mittel zur Herstellung von Smartphone Gehäusen bedient: Plastik. Spätestens seit dem iPhone 4 wird das allgemeine Verlangen nach Glas und Aluminium aber immer größer.

Mit der Galaxy A Serie versucht Samsung nun nach und nach die Wünsche der Kunden zu befriedigen. Während das Galaxy S6/edge mit Glas und einem astronomischen Preis in der obersten Liga spielt, kursiert das hier vorgestellt Galaxy A5 im mittleren Segment.

Spezifikationen

  • 5″ 720p AMOLED Display
  • 2 GB RAM
  • Snapdragon 410 (4 x 1,4 GHz)
  • 13 MP und 5 MP Kamera
  • LTE Cat. 4
  • 2.300 mAh Akku
  • MicroSD Steckplatz
  • Ein Body aus Aluminium

Wer keinen High-End Preis bezahlt darf auch kein High-End erwarten – es sei denn man kauft sich ein OnePlus One. Für Samsung sind solche Spezifikationen aber halt normal in diesem Segment. Den ersten Erfahrungen nach ist alles aber butterweich und zumindest im Homescreen und Appdrawer nicht großartig von Flaggschiffen zu unterscheiden – gemessen an der Geschwindigkeit.

Optik/Haptik

Scharfe Kanten, lackiertes Metall, geschliffenes Metall, Glas und ein kompaktes Gehäuse. Wie auch schon beim Galaxy Note 4 muss ich sagen, dass mir die scharfen Kanten sehr gut gefallen. Von außen gibt es also nichts zu bemängeln, außer vielleicht eine etwas rutschige Rückseite. Das entspricht nicht meinem Empfinden, aber dem von Leuten die das Gerät in den letzten Tagen in den Händen hielten- „Nimm du das mal lieber, das rutscht mir sonst gleich aus der Hand.“

Aber das UI ist nicht mehr so schön. Durch die relativ alte Android Version 4.4.4 sind Elemente wie die Statusleiste in einem Design wie man es heute nicht mehr wirklich gewöhnt ist – zumindest als Techblogger. Statt hellen Farben oder einer gewissen Transparenz erstrahlt die Statusleiste des Galaxy A5 in einem dunklen Blau. Ein Update sollte aber definitiv noch erscheinen – die Frage ist wann.

Erstes Fazit

Joa, bisher sind es zwei Tage die ich mit dem Galaxy A5 verbringe. Als Abwechslung zu den üblichen >5,4″ die ich sonst benutze ganz nett. Liegt gut in der Hand, man kommt überall hin und die scharfen Kanten bringen noch das gewisse Etwas mit ins Spiel. Für aktuell 319,19 Euro ein fairer Deal – wenn man dem ersten Eindruck denn Glauben schenken möchte. Anfangs fand ich das LG G Flex 2 auch cool, mittlerweile habe ich es als „Scheiße“ eingestuft“

The following two tabs change content below.

Dustin

Star-Blogger, Multimillionär, Samsung Fanboy und beliebt - zumindest am Gegenteiltag. An den normalen Tagen lasse ich mich dann auf die Jungs von TechNews und AllAboutSamsung ein - ein Wandel zwischen Himmel und Hölle.