UK: David Cameron will iMessage und WhatsApp verbieten. FUCK YEAH!

UK: David Cameron will iMessage und WhatsApp verbieten. FUCK YEAH!

Um irgendwie ein Statement zu den jüngsten Terroranschlägen in Pakistan und Paris abzugeben fehlt es mir eindeutig an Kompetenz und bevor ich halbgare Kindergarten-Aussagen ins Internet stelle, wie 90% der Medien ( und leider auch der Blogs ), halte ich mich einfach zurück und gebe offen zu, dass ich dafür keine Worte finden kann. Wovon ich allerdings Ahnung habe sind digitale Themen und so kann ich mich sehr wohl zu den Aussagen David Camerons äußern. ( Spoiler: Er ist ein Idiot )

Englands Premierminister ( Angela Merkel von UK ) hat sich kurz nach den Terroranschlägen zur Verschlüsselung elektronischer Kommunikation, wie zum Beispiel WhatsApp und iMessage geäußert. Falls er im Mai diesen Jahres wieder gewählt werden würde, so würde er laut eigenen Aussagen ein Verbot dieser Dienste vorantreiben wollen. Ein Vorhaben, welches erst vor kurzem gescheitert ist, durch die jüngsten Ereignisse aber neuen Aufwind bekommen könnte. Er wird dabei folgendermaßen zitiert:

„Wollen wir in unserem Land wirklich eine Art der Kommunikation zwischen Menschen erlauben, die wir nicht mitlesen können“

Ich nenne so etwas liebevoll „politische Aasgeier“. Das sind Menschen die schreckliche Ereignisse nehmen und sie für ihre eigenen Machtfantasien instrumentalisieren.

Falls so ein Gesetz in Kraft treten würde, dann würde dies automatisch das Aus für Dienste wie iMessage, WhatsApp und Telegram in UK bedeuten, da diese auf Verschlüsselung setzen, die nicht so ohne weiteres geknackt werden kann. Fraglich ist dann, ob die Firmen hinter den Messengern zukünftig auf Verschlüsselung verzichten werden, oder eben auf den englischen Markt verzichten werden.

Die politische Signalwirkung wäre verheerend und vermutlich würden andere europäische Länder ( Fun Fact: Deutschland ist ein europäisches Land ) nachziehen. Weiße Männer und die Macht. Ganz großes Kino.

The following two tabs change content below.

Marcel

Der Reißverschluss, das Internet und Ketchup waren meine Ideen. Bist du cool, dann folgst du mir bei Twitter.