SuperFish: Betroffene Lenovo Notebooks und Anleitung zum Entfernen

SuperFish: Betroffene Lenovo Notebooks und Anleitung zum Entfernen

Die letzten Tage war bei Lenovo die Kacke so richtig dick am Dampfen, denn es wurde bekannt, dass, bei einer vorinstallierten Software für Lenovo Notebooks, die Sicherheit/Datenschutz nicht wirklich im Vordergrund steht. SuperFish Visual Discovery heißt die angesprochene Bloatware, die Lenovo aufspielte und war dafür gedacht, dem Nutzer sehr viel Werbung anzuzeigen, die sich an den Inhalten der jeweiligen Webseite orientiert. Als reicher CEO denkt man sich dabei wohl so etwas wie: „Swag, damit verticken wir massig Zeugs an die Kunden und verdienen mega viel Asche“. Dass der Kunde von der Werbung eher genervt ist und die Software zusätzlich noch HTTPS durch ein eingeschleustes Root-Skript für Man-In-The-Middle-Attacks offen legt, war wohl nur den Wenigsten klar. Oder es war ihnen egal.

Nun ist die Kacke eben hart am Dampfen und Lenovo versuchte sich bereits in der Schadensregulierung. Sie starteten direkt eine Landingpage, auf der sie etwas Aufklärung betreiben. Sie versichern, dass der Dienst SuperFish bereits seit Januar abgeschalten ist und die Software seit Februar nicht mehr aufgespielt wird. Wer also einen Laptop erwischt, der vor Februar beschrieben wurde, hat quasi die Arschkarte gezogen.

Welche Lenovo Notebooks sind von SuperFish betroffen?

Lenovo war so frei und hat auch gleich eine Liste veröffentlicht, in der wir alle Notebooks vorfinden die betroffen sind. Es seien wohl nur Geräte betroffen die zwischen September 2014 und Februar 2015 verschickt wurden, darunter diese Modelle:

E-Series: 

E10-30

Flex-Series:

Flex2 14, Flex2 15

Flex2 14D, Flex2 15D

Flex2 14 (BTM), Flex2 15 (BTM)

Flex 10

G-Series: 

G410

G510

G40-70, G40-30, G40-45

G50-70, G50-30, G50-45

M-Series:

Miix2 – 8

Miix2 – 10

Miix2 – 11

S-Series:

S310

S410

S415; S415 Touch

S20-30, S20-30 Touch

S40-70

U-Series: 

U330P

U430P

U330Touch

U430Touch

U540Touch

Y-Series:

Y430P

Y40-70

Y50-70

Yoga-Series:

Yoga 2-11BTM

Yoga 2-11HSW

Yoga 2-13

Yoga 2 Pro-13

Z-Series:

Z40-70

Z40-75

Z50-70

Z50-75

Wenn ihr betroffen seid, dann bietet euch Lenovo direkt eine Anleitung an, um SuperFish wieder loszuwerden. Vermutlich macht das auch jeder zweite Blog, weshalb ich das nicht nochmal neu aufrolle. Es sind sogar sehr viele Bildchen dabei, die euch die Deinstallation vereinfachen. Lustigerweise bietet Lenovo die Anleitung aber nur auf Englisch an, egal welche Sprache man auswählt.

SuperFish entfernen [Anleitung]

Solltet ihr in Zukunft noch mit dem Gedanken spielen ein Lenovo-Laptop zu kaufen, dann holt euch lieber eines ohne Betriebssystem. Das ist erstens günstiger und zweitens findet ihr keine nervige Bloatware vor, die euch zudem noch ausspähen kann oder euer System zumindest offen legt für Dritte.

The following two tabs change content below.

Florian Fritz

Essperimentalphysiker
Philanthrop und Handyfetischist der ersten Stunde. Alles begann mit dem Sagem MC-939. Später folgten das Siemens MT50, Sony Ericsson K300, BenQ Siemens S88, Motorola Defy, Samsung Galaxy Note 2 und das neue, dicke Ding in seiner Hose ist das OnePlus One. In seiner Freizeit identifiziert er liebend gerne Smartphones in freier Wildbahn und ruft deren technische Daten aus dem Gedächtnis ab. Über Twitter findet ihr noch mehr geilen Shizzle von mir.