Samsung stellt neues Note 4 mit LTE-A, Snapdragon 810 und LTE Cat. 9 vor

Samsung stellt neues Note 4 mit LTE-A, Snapdragon 810 und LTE Cat. 9 vor

Das Note 4 ist schon ein sehr feines Gerät. Nun hat Samsung noch ein paar Feinheiten in eine neue Version des Modells gepackt und für den südkoreanischen Markt vorgestellt. So wird dort ein Galaxy Note 4 erscheinen, das ein neues LTE-Modul der Kategorie 9 (Cat. 9) besitzt, das Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 450Mbps ermöglicht. Leider wird dieser Speed noch nicht von Seiten der Netzbetreiber unterstützt. Zudem wurde die Cat.6-Geschwindigkeit auf 300 Mbps gesteigert, was allerdings nur über LTE Advanced Triband Carrier Aggregation (CA) möglich ist. Damit werden beispielsweise Videos mit 700 MB Größe in etwa 19 Sekunden gedownloaded. Heftig!

Über den neuen Prozessor verliert Samsung jedoch kein Wort. Allerdings wird dieser indirekt erwähnt, da nur der Snapdragon 810 von Qualcomm die angesprochene Carrier Aggregation mit 3×20 MHz unterstützt. Bei der sonstigen Ausstattung unterscheiden sich das normale Note 4 und das Note 4 LTE-A nicht. Selbe Akku-Kapazität, gleiches Display, Kamera und anderes Zeugs. Nur am Preis dürften sich die Geräte noch etwas unterscheiden, doch dazu gibt es aktuell ebenfalls keine Informationen.

In meinen Augen ist das total übertriebener Hyper-Shit, da es im Alltag vermutlich von kaum einem benutzt werden kann. Samsung will nur wieder zeigen wer den dicksten Lümmel in der Tüte hat.

The following two tabs change content below.

Florian Fritz

Essperimentalphysiker
Philanthrop und Handyfetischist der ersten Stunde. Alles begann mit dem Sagem MC-939. Später folgten das Siemens MT50, Sony Ericsson K300, BenQ Siemens S88, Motorola Defy, Samsung Galaxy Note 2 und das neue, dicke Ding in seiner Hose ist das OnePlus One. In seiner Freizeit identifiziert er liebend gerne Smartphones in freier Wildbahn und ruft deren technische Daten aus dem Gedächtnis ab. Über Twitter findet ihr noch mehr geilen Shizzle von mir.