Samsung Orbis: Runde Smartwatch mit Tizen zum MWC vermutet

Samsung Orbis: Runde Smartwatch mit Tizen zum MWC vermutet

Kaum ist die CES vorbei, schon müssen sich die ganzen Blogger auf den MWC im März 2015 vorbereiten. Dieser dürfte etwas spannender werden, da Hersteller dort coolere Geräte auspacken und der Welt vorstellen – zumindest war es in der Vergangenheit oft der Fall. Und so gehen bereits Gerüchte um, dass Samsung in diesem Jahr eine runde Smartwatch auf dem MWC vorstellen werde, die aktuell noch unter dem Codenamen „Orbis“ herumgeistert.

Dafür spricht unter anderem ein Patent (Link) von Samsung, das die Bedienung über den Außenring eines Wearables betrifft. Eingereicht wurde es bereits im Februar 2014, bestätigt aber erst im November 2014. Es bezieht sich, soweit ich das beurteilen kann, hauptsächlich auf die Navigation mit Hilfe des Rings, indem man ihn nach links oder rechts dreht, um sich durch das Menü zu scrollen. Auf den Bildern ist aber eine runde Uhr abgebildet, obwohl Samsung bisher keine im Repertoire hat.

Sammobile will zudem erfahren haben, dass Samsung an einem Gerät mit dem Modellnamen „SM-R720“ und eben dem Namen „Orbis“ arbeite, das als Smartwatch auf dem MWC vorgestellt werden könnte. Handfeste Beweise haben sie dafür nicht, weshalb das nicht mehr als ein Gerücht ist.

Da Android Wear aber ein bisschen ein Otto für die ganzen Hersteller ist, da diese nichts am System ändern dürfen, geht der Trend doch wieder zum eigenen Betriebssystem. So stellten LG und Audi bereits eine runde Smartwatch mit webOS vor und Sony wird vermutlich bei der SW4 ebenfalls wieder auf das eigene Öko-System setzen (vermute ich). Denn Funktionen und Kompatibilität der SW2 ist um einiges besser als die der SW3. Und Samsung hat bereits mit der Gear S die erste Smartwatch mit Tizen OS vorgestellt. Es wäre also nicht verwunderlich wenn sie in Zukunft weiterhin auf das eigene System setzen.

 via androidspin quelle sammobile
The following two tabs change content below.

Florian Fritz

Essperimentalphysiker
Philanthrop und Handyfetischist der ersten Stunde. Alles begann mit dem Sagem MC-939. Später folgten das Siemens MT50, Sony Ericsson K300, BenQ Siemens S88, Motorola Defy, Samsung Galaxy Note 2 und das neue, dicke Ding in seiner Hose ist das OnePlus One. In seiner Freizeit identifiziert er liebend gerne Smartphones in freier Wildbahn und ruft deren technische Daten aus dem Gedächtnis ab. Über Twitter findet ihr noch mehr geilen Shizzle von mir.