Samsung macht den Flagship-/Experience-Store in London dicht

Samsung macht den Flagship-/Experience-Store in London dicht

Samsung scheint wohl doch stärker in den eigenen Lagern aufzuräumen, als man hätte annehmen können. Neben der Streichung von etlichen Smartphone-Modellen im kommenden Jahr und dem Shutdown von ChatOn ab Febuar 2015, wurde nun sogar schon einer von zehn Flagship-Stores in Großbritannien geschlossen. Genauer gesagt trifft es den Samsung Experience Store im gut gelegenen Westfield Stratford City Einkaufszentrum in London. Dort hängt nun seit ein paar Tagen ein weißes Blatt Papier am Eingang, das dem Kunden sagt: „This store is now closed.“

TheVerge fragte direkt mal bei Samsung nach was da los sei und bekam als Antwort, dass Samsung die Schließung sehr bedauere, die neun weiteren Geschäfte in Großbritannien aber nicht betroffen wären. Warum der Store schlussendlich geschlossen wurde, verrät Samsung leider nicht.

Für mich erscheint die Sache allerdings recht klar zu sein: Der Store verkaufte vermutlich einfach keine Geräte. Samsung ist nicht der Typ Hersteller für den die Kunden vor einem Laden Schlange stehen (außer vielleicht in Südkorea). Und auch sonst kann ich es mir nicht vorstellen, dass Leute in die Stadt gehen und sagen „Hey, lass doch mal in den Samsung Experience Store latschen und nach ein paar Geräten schauen, die dort 600 Dollar und im Internet nur 300 Dollar kosten.“. Samsung ist einfach nicht Apple und wird es meiner Meinung nach auch nie werden. Zudem werden die Mieten in dem Einkaufszentrum nicht gerade günstig sein.

The following two tabs change content below.

Florian Fritz

Essperimentalphysiker
Philanthrop und Handyfetischist der ersten Stunde. Alles begann mit dem Sagem MC-939. Später folgten das Siemens MT50, Sony Ericsson K300, BenQ Siemens S88, Motorola Defy, Samsung Galaxy Note 2 und das neue, dicke Ding in seiner Hose ist das OnePlus One. In seiner Freizeit identifiziert er liebend gerne Smartphones in freier Wildbahn und ruft deren technische Daten aus dem Gedächtnis ab. Über Twitter findet ihr noch mehr geilen Shizzle von mir.