Samsung Galaxy Note Edge kommt vorzeitig nach Schland

Samsung Galaxy Note Edge kommt vorzeitig nach Schland

Das südkoreanische Unternehmen Samsung hat auf der IFA 2014 das Note Edge vorgestellt, zu diesem Zeitpunkt fragten sich vor allem deutsche Nutzer, ob es dieses Nischengerät auch nach Weltmeisterschland schaffen würde. Um die Marketingtrommel etwas zu rühren, hat man bei Samsung kurzerhand beschlossen, einfach ein Voting einzuführen.

Und dieses hat für etwas Verwirrung gesorgt: Viele dachten, dass hier geklärt werden soll, ob es das Phablet mit abgerundetem Seitendisplay überhaupt nach Schland schafft. Dies ist aber falsch, da sowieso schon ein Marktstart Anfang 2015 geplant war, lange vor der Abstimmung. Bei dem Voting sollten Nutzer lediglich entscheiden, ob schon dieses Jahr eine spezielle Variante des Note Edge hierzulande erscheinen soll. Was an dieser Version speziell sein wird, weiß niemand.

Hierzu mussten insgesamt 120.210 Stimmen im Voting gewonnen werden, was schon einmal eine ziemliche Hausnummer ist, vor allem für so ein Nischenprodukt. Jedoch erreichte die Abstimmung nach nur vier Tagen eben diese Marke von 120.210 Stimmen und mittlerweile sind es sogar 130.000 Stimmen. Konkret heißt dies, dass die „spezielle Variante“ des Note Edge Ende November erscheint und bis 31. Dezember verfügbar sein wird.

The following two tabs change content below.

Marcel

Der Reißverschluss, das Internet und Ketchup waren meine Ideen. Bist du cool, dann folgst du mir bei Twitter.