Samsung Galaxy Note 5 vorgestellt: Buhu, ein Galaxy S6 (edge) mit Stift

Samsung Galaxy Note 5 vorgestellt: Buhu, ein Galaxy S6 (edge) mit Stift

Amen, das Samsung Galaxy Note 5 wurde vorgestellt und guess what? Es wird nicht auf den Deutschen Markt kommen. Einerseits bin ich traurig und anderseits ist es mir egal, weil es mich irgendwie nicht überzeugt. Obwohl schon damals, im Jahre 2011, das Samsung Galaxy Note das erste große Smartphone war, das ich so richtig lieben lernte. Allerdings war ich innerlich noch verstritten, da ich zu dieser Zeit das Moto Defy liebkoste und es mir nicht direkt klar war, dass es eine sehr geile Modellreihe und der Anfang aller Phablets werden sollte. Mit der Vorstellung des Galaxy Note 2 war dann dieser Bann gebrochen, ich kaufte es und es wurde mein allerliebstes Lieblingssmartphone, das noch heute wunderbar funktioniert und dank CustomROM weiterhin state of the art ist.

Nun, vor wenigen Tagen, wurde letztendlich das Samsung Galaxy Note 5 vorgestellt – die neueste Ausgeburt der Note-Smartphone-Reihe von Samsung. Leider erkennt man, wie auch bei der Galaxy S-Reihe, dass . Samsung scheinbar zu viel Druck auf den Nüssen sitzt, da sie jedes Jahr ein neues Smartphone auf den Markt bringen müssen. Das erste Galaxy Note war damals noch optisch meilenweit von der Galaxy S-Reihe entfernt. Auch das Galaxy Note 2, das Note 3 und auch das Note 4 hatten noch eine eigene, optische Note (Achtung, Wortwitz).

Mit dem Galaxy Note 5 wird allerdings zunehmend klar, dass Samsung die Ideen ausgehen, denn es sieht einfach aus wie eine Mischung aus Samsung Galaxy S6 und S6 edge. Die Rückseite ist gebogen (S6 edge) und die Vorderseite flach (S6). Auch der Rand und die einzelnen Bauelemente (Kamerahutze) erinnern extrem an die Galaxy S-Reihe, was mich als Note-Fan sehr enttäuscht. Lediglich der Stift, ein paar neue Software-Features und die Displaygröße von 5,7 Zoll unterscheiden es von den beiden anderen Geräten. CPU, Kamera und auch die anderen technischen Daten sind sehr nahe an Galaxy S6 und S6 edge.

Und nun mal ganz ehrlich: Was haltet ihr von dem Samsung Galaxy Note 5? Würdet ihr es euch holen?

Samsung Galaxy Note 5: Technische Specs

  • Maße: 153,2 x 76,1 x 7,6 mm und 171 Gramm schwer
  • Display: 5,7 Zoll Super AMOLED QHD (2560×1440 Pixel) (518ppi)
  • Prozessor: Exynos 7420 Octa Core CPU (4x 1,5 GHz und 4x 2,1 GHz) mit Mali-T760MP8 GPU
  • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
  • Interner Speicher: 32/64 GB ROM
  • Kameras: Rückseite: 16 Megapixel CMOS-Sensor, OIS mit AF (f/1.9) Front: 5 Megapixel CMOS-Sensor (f/1.9)
  • Akku: 3.000 mAh
  • Betriebssystem: Android 5.1 Lollipop mit TouchWiz
  • Konnektivität: Bluetooth 4.2, NFC, 3G, LTE Cat.9 und Cat.6 (800/1800/2600), Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac 2,4 + 5 GHz, VHT80 MIMO, A-GPS, GLONASS, Beidou, nanoSIM, MicroUSB 2.0, 3,5mm Klinkenanschluss, Infrarot-Sender
  • Sonstiges: Corning Gorilla Glass 4 auf Rückseite, 100 GB OneDrive-Speicher für 2 Jahre, Fingerabdruckscanner, S-Pen mit 240 Hz
  • Preis: UVP — Euro
  • Farben: Weiß, Schwarz, Silber, Gold

quelle samsung
The following two tabs change content below.

Florian Fritz

Essperimentalphysiker
Philanthrop und Handyfetischist der ersten Stunde. Alles begann mit dem Sagem MC-939. Später folgten das Siemens MT50, Sony Ericsson K300, BenQ Siemens S88, Motorola Defy, Samsung Galaxy Note 2 und das neue, dicke Ding in seiner Hose ist das OnePlus One. In seiner Freizeit identifiziert er liebend gerne Smartphones in freier Wildbahn und ruft deren technische Daten aus dem Gedächtnis ab. Über Twitter findet ihr noch mehr geilen Shizzle von mir.