R.I.P. Spotify: Apple stellt Apple Music für iOS und Android vor

R.I.P. Spotify: Apple stellt Apple Music für iOS und Android vor

Als sich mir die Frage in den Kopf bohrte, weshalb Apple das neue Update für Mac OS nun eigentlich „El Capitan“ taufte, brachte die Vorstellung von Apple Music etwas Stille in meine Hirnwindungen. Denn Apple Music wird ein richtiger „pain in the ass“ von Spotify werden. Nicht nur weil Apple Music verdammt günstig wird (für Apple-Verhältnisses), sondern weil sie das erste Mal, nach einer Äone von Jahren, eine App für Android rausbringen werden mit folgender Begründung:

„Apple Music will be available on Windows and on Android later this fall. Because everyone deserves the best in music.“

Quelle: Apple

Was aber bietet Apple Music?

Das werde ich euch in den folgenden Unterpunkten aufzählen:

For You: Eigenes Nutzerverhalten bei Musik

Persönliche Empfehlungen von Apple anhand deines Nutzungsverhaltens und deiner Interessen.

New: Neues aus aller Welt

Top Hits, neue Alben und Empfehlungen der Redaktion aus dem Hause Apple. Quasi das was Spotify aktuell auch anbietet.

Radio: Beats 1(One)

Live-Broadcasts, 24/7-Videos, 100 Länder und fette Musik-Events. Das alles versteht man unter Beats 1, der wohl letzte Überrest, der von Beats Music bleiben wird. Hier kann jeder so viel Musik hören wie er will und so oft skippen wie er möchte – quasi Nokia Mix Radio.

Connect: Verbindung von Künstler und Groupie Fan

Künstler können unter Connect mega coole Specials, Videos, Songs speziell für ihre „Follower“ veröffentlichen. Jeder kann die Beiträge des Künstlers liken, kommentieren und teilen.

Wann kommt Apple Music raus?

Release-Datum für iPhones, iPad, iPod touch, Mac und PC ist der 30. Juni 2015. Irgendwann im Herbst soll es dann auch noch für Android erscheinen. Und genau das wird der Tod von Spotify sein, denn Apple verkauft gleiches Niveau, nur dass Apple zusätzlich noch dieses Apple-Feeling verkauft und man das Gefühl hat etwas Gutes damit zu tun.

Was kostet Apple Music nun?

Apple spendiert zu Beginn eine kostenlose Mitgliedschaft für 3 Monate auf iPhone, iPad, iPod touch, Mac oder PC. BITTE WAS? APPLE VERSCHENKT ETWAS. WAS IST DA LOS?! Die Standardlizenz kostet danach 9,99 Dollar/Monat mit vollem Zugriff auf alles. Eine Lizenz für bis zu 6 Personen kostet nur 14,99 Dollar/Monat und ist für Familien gedacht.

Zudem gibt es noch eine Standard-Lizenz für normale Besitzer einer Apple ID. Damit kann man Künstlern folgen, ihre News lesen und Beats One Radio kostenlos anhören.

Abschließend muss ich aber sagen, dass ich wohl bei Spotify bleiben werde, zumindest bist meine Studenten-Lizenz für 4,99 Euro abläuft. Danach muss mir Spotify erstmal einen Mehrwert anbieten.

The following two tabs change content below.

Florian Fritz

Essperimentalphysiker
Philanthrop und Handyfetischist der ersten Stunde. Alles begann mit dem Sagem MC-939. Später folgten das Siemens MT50, Sony Ericsson K300, BenQ Siemens S88, Motorola Defy, Samsung Galaxy Note 2 und das neue, dicke Ding in seiner Hose ist das OnePlus One. In seiner Freizeit identifiziert er liebend gerne Smartphones in freier Wildbahn und ruft deren technische Daten aus dem Gedächtnis ab. Über Twitter findet ihr noch mehr geilen Shizzle von mir.