Nokia Comeback in 2016: Die Finnen wollen wieder anpacken

Nokia Comeback in 2016: Die Finnen wollen wieder anpacken

Ist euch schonmal aufgefallen, dass auf den aktuellen Lumia-Smartphones nicht mehr Nokia sondern Microsoft steht? Falls ihr die letzten Monate unter einem Stein verbracht habt: Microsoft hat Nokia aufgekauft und im Vertrag steht u.a., dass Nokia bis Mitte 2016 Tablets oder Smartphones anbieten darf. Damit war das Ende von Nokia Handys eigentlich besiegelt. Eigentlich.

Denn wie es scheint sind die Finnen schon wieder in den Startlöchern und wollen mit ihrem Comeback in 2016 ordentlich auf den Putz hauen. Nokia-Chef Suri will zwar keine Hardware mehr bauen, aber Software-technisch wollen sie ab ganz vorne mitmischen: „Natürlich wären wir in der Lage anzugreifen, sonst könnten wir es gleich sein lassen“, sagte CEO Rajiv Suri im Interview. Na wenn das mal nicht optimistisch klingt.

So vielversprechend das auch alles klingen mag, Nokia’s Comeback in 2016 wird wohl nicht so sein, wie wir uns das vorstellen. Dazu kommt, dass Nokia sich vielleicht zu viel vornimmt, die Produkte nicht ankommen und die Finnen am Ende komplett den Bach runter gehen. Daher müssen sie sich wirklich was einfallen lassen.

Was würdet ihr zum Beispiel von einer Smartwatch von Nokia halten?

The following two tabs change content below.

Mario

Azubi, Technikallrounder und Autor für TechNews vom Chiemsee. Seit dem ersten iPhone in der Smartphone-Szene unterwegs und immer up-to-date.