Motorola Shamu: Nexus 6 taucht mal wieder auf Bildern auf

Motorola Shamu: Nexus 6 taucht mal wieder auf Bildern auf

moto-shamu-nexus-x-camera-leak

Nicht mehr lange wird es dauern, dann wird Google Android L für alle Consumer-Geräte freigeben. Danach liegt es an den Herstellern das OS auf ihre Geräte zu portieren, was vermutlich wieder 18 Jahre dauert. Neben Android L wird Google voraussichtlich noch ein eigenes Smartphones der Nexus-Reihe vorstellen, welches in diesem Jahr, aller Voraussicht nach, von Motorola stammen wird. Motorola Shamu heißt das Ding wohl intern für Entwickler und wird vermutlich als Nexus 6 oder Nexus X vorgestellt werden.

Nun gibt es da drei neue Leaks, die zeigen sollen wie unfassbar groß das Moto Shamu sein wird oder eher sein könnte. Da gibt es zum einen das Render-Mockup von 9to5google, das nicht wirklich viel verrät und aussieht als hätte es der Praktikant kurz in Paint nachgezeichnet (das können wir sogar besser).

shamufinal22

Dann gibt es das erste Bild mit der Rückseite des vermeintlichen Moto Nexus 6 X Shamu (oder so). Allerdings wirkt auch das Bild etwas gefaked, weil es einfach 1:1 wie das Moto X aussieht, nur eben mit Photoshop etwas größer gezerrt. Zudem ist der Aufkleber auf der Rückseite, auf dem „Shamu“ steht, doch etwas too much. Zudem sah ein Nexus-Gerät noch nie aus wie sein Grundlagenmodell.

motorola-shamu-nexus-6-e1411679931406

Dann gibt es da nun den neuesten Leak, auf dem wir die Vorderseite des Moto Shamu sehen. Das Bild tauchte bei droid-life in den Kommentaren auf, von einem Nutzer namens shamushamwow. Darauf sehen wir erstmal nur Schwarz und ein leuchtendes Display. Habe das Bild für euch mal etwas aufgehellt, und tada da taucht ein Motorola-Logo auf. Nun kann man sich aber fragen, wurde hier ein normales Motorola-Smartphone genommen und einfach ein Screenshot aufgespielt?

moto-x-shamu-nexus

Alles in allem gibt es keine wirklich überzeugenden Hinweise auf die Echtheit aller Leaks. Wir dürfen also gespannt sein wie das Gerät dann in Wirklichkeit aussehen wird.

The following two tabs change content below.

Florian Fritz

Essperimentalphysiker
Philanthrop und Handyfetischist der ersten Stunde. Alles begann mit dem Sagem MC-939. Später folgten das Siemens MT50, Sony Ericsson K300, BenQ Siemens S88, Motorola Defy, Samsung Galaxy Note 2 und das neue, dicke Ding in seiner Hose ist das OnePlus One. In seiner Freizeit identifiziert er liebend gerne Smartphones in freier Wildbahn und ruft deren technische Daten aus dem Gedächtnis ab. Über Twitter findet ihr noch mehr geilen Shizzle von mir.