Motorola: Mysteriöse Boxen am 23. und MWC-Event am 25. Februar

Motorola: Mysteriöse Boxen am 23. und MWC-Event am 25. Februar

Motorola spielt die Karte „Mysteriöse Box“ aus und verwirrt damit alle seine Mitspieler. So oder so ähnlich wird es am 23. Februar ablaufen, denn der Hersteller plant die Vorstellung von einem oder mehreren neuen Produkten am 25. Februar in Barcelona. Um die Fans heiß zu machen, haben sich Motorola etwas Spezielleres einfallen lassen. Sie pfeifen auf normale Einladungen und verschicken stattdessen eine mysteriöse Box zwei Tage zuvor an die ganzen Pressemenschen und Blogger (kurz: die Medien).

“Motorola is making an exciting announcement next week and wants you to be in the front row. The best part? You get to choose where and when you’d like to experience it. Everything you need fits inside one box, which we will deliver to your doorstep on Wednesday.”

Auszug aus der offiziellen Einladung.

Wenn sie ein wirklich geiles Produkt haben, wird der Medienrummel von alleine starten. Wird es allerdings nur ein sehr lahmes Akku-Pack oder eine Taschenlampe in der Box stecken, dann wäre das wohl eher eine peinliche Nummer. Ich denke nicht, dass Motorola hier etwas riskieren wird und uns wohl ein ziemlich steiles Teil vor die Nase werfen wird. Wobei man sagen muss, dass wir von TechNews vermutlich keine Box erhalten werden, da größere Blogger für das Unternehmen interessanter sind.

Was könnte in der Box stecken? Wird es bereits das Produkt sein, das zwei Tage später der Weltöffentlichkeit vorgestellt wird? Oder wird es nur ein Hinweis sein? Recht unwahrscheinlich ist, dass es sich um die Nachfolger von Moto X, Moto 360 und Moto G handeln könnnte, da die erst vor knapp 5 Monaten vorgestellt wurden. Ich denke hier wird Motorola den Zyklus von 1 Jahr beibehalten. Möglich wären aber ein Nachfolger des Moto E oder das Moto Maxx für den Internationalen Markt. Oder wird es gar eine VR-Brille? Man weiß es nicht.

quelle 9to5google via cnet
The following two tabs change content below.

Florian Fritz

Essperimentalphysiker
Philanthrop und Handyfetischist der ersten Stunde. Alles begann mit dem Sagem MC-939. Später folgten das Siemens MT50, Sony Ericsson K300, BenQ Siemens S88, Motorola Defy, Samsung Galaxy Note 2 und das neue, dicke Ding in seiner Hose ist das OnePlus One. In seiner Freizeit identifiziert er liebend gerne Smartphones in freier Wildbahn und ruft deren technische Daten aus dem Gedächtnis ab. Über Twitter findet ihr noch mehr geilen Shizzle von mir.