HTC One M9, Grip und Vive vorgestellt: Infos und Bilder in der Übersicht

HTC One M9, Grip und Vive vorgestellt: Infos und Bilder in der Übersicht

In Barcelona gingen so eben die Vorhänge zu und bei mir ging der Browser auf, denn ich musste die Pressemitteilung von HTC öffnen, da nicht nur das Smartphone HTC One M9 vorgestellt wurde, nein, HTC zauberte kurzerhand noch einen Fitnesstracker und eine VR-3D-Brille aus dem Hut. Der Fitnesstracker HTC Grip wurde in Zusammenarbeit mit Under Armour entwickelt und ist eher langweilig, doch die VR-Brille, die den schönen Namen HTC Vive trägt, entstand in Zusammenarbeit mit VALVE. YES, FUCKING VALVE!

Da ich euch keine langen Schachtelsätze mit den technischen Daten vorsabbeln will, habe ich diese Infos in kurze Factsheets gesteckt. Geht schneller und ist übersichtlich. Am Ende reflektiere ich noch ein wenig das gelesene und ihr erzählt mir dann was ihr davon haltet. Deal? Deal!

Technische Daten/Specs: HTC One M9

  • Maße: 144,6 x 69,7 x 9,61 mm und 157 Gramm schwer
  • Display: 5 Zoll groß mit 1920×1080 Pixel
  • CPU: Snapdragon 810 Octacore (4 x 2 GHz & 4 x 1,5 GHz) mit 64-Bit-Support
  • Arbeitsspeicher: 3 GB RAM
  • Interner Speicher: 32 GB ROM (erweiterbar)
  • Kamera: 20MP (f/2.2, 27,8mm Brennweite, AF, 4K-Videos), 5 MP Frontkamera mit UltraPixel
  • Akku: 2840 mAh
  • Konnektivität: WLAN IEEE 802.11a/b/g/n/ac (Dualband), DLNA, LTE, Bluetooth 4.1 mit aptX, NFC, MHL 3.0, microUSB 2.0, nanoSIM, GPS, GLONASS, CIR, HTC Connect
  • Betriebssystem: Android 5.0 Lollipop mit HTC Sense 7.0
  • Sonstiges: BoomSound, IR-Sender, 24-Bit-High-Definition-Sound-Support
  • Farben: Gunmetal Grey und Gold on Silver (später verfügbar)
  • Preis: 749 Euro (UVP)
  • Verfügbarkeit: In Deutschland, Österreich und Schweiz ab 31. März

Bei dem Design des HTC One M9 hat sich im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen nicht viel verändert, dennoch wurde an den richtigen Stellen angesetzt und dementsprechend verbessert. Der Power-Button sitzt nun endlich an der rechten Seite, fuck yeah!

Technische Daten: HTC Grip Fitnesstracker

  • Maße: S (51,9 x 68,2 x 22,5 mm), M (61 x 74,6 x 22,5 mm) und L (68,9 x 85,2 x 22,5 mm)
  • Display: 1,8 Zoll großes PMOLED mit 32×160 Pixel
  • Arbeitsspeicher: 8 MB RAM
  • Interner Speicher: 18 MB Flashspeicher
  • Akku: 100 mAh (2-3 Tage Laufzeit ohne GPS – 5h mit GPS)
  • Konnektivität: Bluetooth 4.0 LE, GPS
  • Sonstiges: Vibrationsfeedback, Kopplung mit Pulsgürteln möglich, IP57
  • Farben: Deep Teal/Lime (Schwarz/Gelb)
  • Preis: 199 Dollar
  • Verfügbarkeit: Ab Frühling 2015 in Nordamerika

Der Fitnesstracker HTC Grip hebt sich in meinen Augen nicht von der Masse ab und kann erstaunlich wenig, dafür dass der Akku nur 5 Stunden durchhält bei eingeschaltetem GPS. Für mich nicht weiter interessant.

Technische Daten: HTC Vive

HTC Vive_White

  • Maße: –
  • Display: –
  • Arbeitsspeicher: –
  • Interner Speicher: –
  • Akku: –
  • Konnektivität: –
  • Sonstiges: –
  • Farben: Schwarz
  • Preis: –
  • Verfügbarkeit: Developer Edition ab Frühling 2015

Holy Moly, da vergaß ich doch tatsächlich, dass es Samsung noch auf dem Markt gibt. Die HTC Vive sieht nicht nur krass aus, sie soll auch krasse Dinge vollbringen können. Bisher ist aber kaum etwas demonstriert worden, geschweige denn etwas zu den technischen Daten verraten worden. Ich vermute aber sehr, dass unter dem schwarzen Klotz ein HTC One M9 steckt, ähnlich wie bei der Oculus Rift, in der das Display des Galaxy Note 4 steckt. Insbesondere die Partnerschaft mit VALVE macht die HTC Vive sehr interessant, die vermutlich zusammen kam, als Facebook Oculus kaufte.

The following two tabs change content below.

Florian Fritz

Essperimentalphysiker
Philanthrop und Handyfetischist der ersten Stunde. Alles begann mit dem Sagem MC-939. Später folgten das Siemens MT50, Sony Ericsson K300, BenQ Siemens S88, Motorola Defy, Samsung Galaxy Note 2 und das neue, dicke Ding in seiner Hose ist das OnePlus One. In seiner Freizeit identifiziert er liebend gerne Smartphones in freier Wildbahn und ruft deren technische Daten aus dem Gedächtnis ab. Über Twitter findet ihr noch mehr geilen Shizzle von mir.