Galaxy S5: Verkaufszahlen überraschend schlecht

Galaxy S5: Verkaufszahlen überraschend schlecht

samsung-galaxy-s5-offiziell-vorgestellt-wieder-nur-plaste

Quelle: Caschys Blog

Das Galaxy S5 musste zwar nach der Vorstellung ein bisschen Kritik einstecken, aber keiner zweifelte daran, dass es sich trotzdem verdammt gut verkaufen wird. Jetzt sind die ersten offiziellen Verkaufszahlen veröffentlicht worden und siehe da: das Galaxy S5 ist gar nicht (mehr) so beliebt, wie man denkt.

Zuerst sah alles gut aus: Im ersten Monat verschickte Samsung 10 Mio. Einheiten in 25 Tagen an die Händler, beim Galaxy S4 brauchte man dazu 27 Tage. Allerdings wendete sich das Blatt schon im Mai: Während das Galaxy S4 im zweiten Monat nach dem Release noch 7 Mio. mal an die Händler verschickt wurde, sind es beim S5 nur noch 5 Mio.

Im Vergleich zum wohl größten Konkurrenten Apple ist das schon fast jämmerlich. Das iPhone 5s verkaufte sich im Mai, ganze 8 Monate (also in der Technik-Welt 4 Jahre) nach dem Release, noch 7 Mio. mal.

Counterpoint hat eine ganz interessante These aufgestellt, woran das liegen könnte: Der Gerätename „Galaxy“. Mittlerweile heißt jedes noch so „schwache“ Handy von Samsung „Galaxy X“, und so hat dieser Name schnell an Reputation verloren.

Mal sehen was Samsung mit dem Galaxy Lien-Up in Zukunft macht, es gibt ja derzeit Gerüchte über ein „Galaxy Alpha“-Edel-Line-up…

The following two tabs change content below.

Mario

Azubi, Technikallrounder und Autor für TechNews vom Chiemsee. Seit dem ersten iPhone in der Smartphone-Szene unterwegs und immer up-to-date.