Force Touch auf dem iPhone 6S: So soll das Ganze funktionieren

Force Touch auf dem iPhone 6S: So soll das Ganze funktionieren

Force Touch auf dem iPhone 6S und 6S Plus ist so gut wie sicher, dafür gab es dazu einfach zu viele Leaks und Berichte von verlässlichen Quellen. Aber braucht man Force Touch überhaupt auf dem iPhone und wenn ja in welchen Situationen?

Damit man sich etwas unter „Force Touch im iPhone“ vorstellen kann, hat 9to5mac mal ein paar Szenarios zusammengestellt, in der die neue Technik zum Einsatz kommen könnte.

– In der Musik App kann man durch einen Force Touch das Titelmenü aufrufen, welches sich normalerweise hinter den drei Punkten versteckt. So kann man schnell einen Titel in die Warteschleife setzen.

– Auf dem Homescreen soll man durch festes Drücken auf eine App eine bestimmte Aktion ausführen können. Drückt man z.B. die Telefon App fest, gelangt man direkt zu Voicemail

– In der Karten App soll man durch einen Force Touch auf eine Stecknadel direkt zur Navigation gelangen, damit spart man sich 3-4 Klicks.

– Dann soll es natürlich noch ein paar Funktionen wie beim neuen MacBook geben. Klickt ihr also mit Force Touch auf einen Link, bekommt ihr eine Vorschau. Klickt ihr auf ein Wort, öffnet sich das Lexikon mit einer kurzen Erklärung usw.

Damit habt ihr mal ein paar Beispiele, wo man Force Touch brauchen könnte. Die Technik soll übrigens auch im lange erwarteten iPad Pro verbaut werden, das aber laut Gerüchten erst mit iOS 9.1 erscheint.

Ich persönlich finde, dass Force Touch auf dem iPhone und dem iPad keine Existenzberechtigung hat. Denn diese bestimmten Aktionen könnte man auch mit einem „Short Hold“, also einem kurzen Halten auf das jeweilige Symbol lösen, da muss keine neue Technik mit haptischem Feedback und dem ganzen Kram verbaut werden. Das ist, und das sagt ein Apple Fanboy, völlig unnötig. Auf dem MacBook mag das ganz cool sein, aber auf einem iPhone hat das, zumindest in diesem Ausmaß, keinen Sinn.

Was sagt ihr dazu?

via caschysblog quelle 9to5mac
The following two tabs change content below.

Mario

Azubi, Technikallrounder und Autor für TechNews vom Chiemsee. Seit dem ersten iPhone in der Smartphone-Szene unterwegs und immer up-to-date.