Erster Galaxy S6 Prototyp aufgetaucht, oder: Wie ich Photoshop nicht benutze

Erster Galaxy S6 Prototyp aufgetaucht, oder: Wie ich Photoshop nicht benutze

Wie jedes Mal wenn ich hier etwas über Samsung schreibe (lol, noch nie) muss ich erst die tollen Geräte loben bevor ich auch nur ansatzweise den Namen in den Dreck ziehe. So, den Part habe ich erledigt, jetzt kann ich das nun aufgetauchte Bild auseinander nehmen.

Punkt 1: Die Kamera oben in der Mitte. Würde Samsung der Frontkamera eine solche Position zusprechen, wird mal sich vor Buh-Rufen wohl nicht mehr halten können.

Punkt 2: Die Hörmuschel. Gut, eine schmale Hörmuschel alleine macht das „Galaxy S6“ noch nicht zu einem iPhone Klon, zusammen mit der Kamera wäre es aber schon eine dreiste Kombi.

Punkt 3: Die Aufkleber oben rechts. Anhand dieser kann man definitiv nicht entscheiden, ob dieses Bild echt ist oder nicht, aber sie helfen meinem Gedächtnis ein wenig auf die Sprünge. Ich meine nämlich zu der Zeit der ganzen iPhone 6 Leaks eben genau dieses Foto gesehen zu haben – also eines mit eben diesen Aufklebern. Also nicht genau das selbe, denkt euch einfach die Soft-Touch Buttons unten weg und stellt euch den normalen Button von Apple vor.

Punkt 4: Die Soft-Buttons. Jeder Android Besitzer weiß es, jeder andere kann es sich denken: Wieso sollten die Buttons leuchten, wenn das Display aus ist? Natürlich könnte gerade eine Testsoftware laufen, die das Display halt schwarz schaltet (dank AMOLED ist es dann auch einfach ausgeschaltet), die Wahrscheinlichkeit ich mMn. aber eher gering.

Punkt 5: Das Display. Oben links matt, unten rechts glossy. Nicht wirklich sinnvoll, aber eine Innovation ist es definitiv. Chapeau Samsung!

Punkt 6: Der Handballen. Gut, das ist jetzt eher eine subjektive Wahrnehmung, aber es sieht schon ziemlich komisch aus. Irgendwie scheint es so, als ob der Ballen perfekt am Display anliegt – als ob man es halt erst mit Photoshop eingefügt hätte.

Fazit: Lieber Ersteller des Bildes, du bist ein Lappen. Und ja, ich darf ihn Lappen nennen auch ohne meine eigenen Skills unter Beweis zu stellen, denn er ist ein Lappen. Also lieber Lappen: lapp woanders rum und versuch nicht als angeblicher „anonymer Lappen Tippgeber“ einer anscheinend sehr kleinen Seite unehrliche Klicks zu besorgen.

Meiner Meinung nach seht ihr da oben einen iPhone 6 Prototypen der größtenteils mit der Front eines Galaxy S5 beshoppt wurde. Grüße an den Lappen.

The following two tabs change content below.

Dustin

Star-Blogger, Multimillionär, Samsung Fanboy und beliebt - zumindest am Gegenteiltag. An den normalen Tagen lasse ich mich dann auf die Jungs von TechNews und AllAboutSamsung ein - ein Wandel zwischen Himmel und Hölle.