Die Uhr für Gläubige: Apple Watch offiziell vorgestellt

Die Uhr für Gläubige: Apple Watch offiziell vorgestellt

Lange hat man gewartet und nun, gut 1 1/2 Jahre nachdem Samsung den offiziellen Start gesetzt hat, ist auch Apple mit einer eigenen Smartwatch am Start. Das Schätzchen nennt sich Apple Watch und ist nicht so teuer wie man teilweise befürchtet hat.

399 Euro hat Apple soeben verkündet – dafür bekommt ihr aber nur das günstigste Modell, die Sport Edition. Mit dem Preis wird man aber genau den Nerv getroffen haben. Junge Leute werden die Apple Watch unbedingt wollen, am liebsten natürlich in einer bunten Farbe (siehe oben). Und vor allem an Farben mangelt es bei der Sport Edition nicht.

507707aa28ffaf95452e671764fd7e840bc18f7f_expanded_xlarge

Teurer wird es für Nicht-Teenager. Die Versionen mit Stahl fangen bei 649 Euro an – autsch. Wer auf dicke Hose machen möchte kann auch das zweit teuerste Modell nehmen: 1249 Euro. Und wer selbst da noch denkt, dass das zu günstig ist, kann gerne auch noch die Apple Watch Edition für 11.000 Euro nehmen. 11.000 Euro für eine Smartwatch die jeden Abend ans Kabel muss.

0adf1b6e5019951d5dbad4afbff88bc3f6f58b39_xlarge

Ab wann ihr Apple euer Geld in den Rachen werfen dürft? Ab dem 10. April! Zu diesem Datum, übrigens ein Freitag falls es jemanden interessiert, werden die Vorbestellungs-Hotlines freigeschaltet und ihr dürft euer Essensgeld für eine Uhr ausgeben. Aber kauft euch erst mal die günstige Version, denn schon nächstes Jahr kommt die Apple Watch S und ihr müsst wieder was neues kaufen!

The following two tabs change content below.

Dustin

Star-Blogger, Multimillionär, Samsung Fanboy und beliebt - zumindest am Gegenteiltag. An den normalen Tagen lasse ich mich dann auf die Jungs von TechNews und AllAboutSamsung ein - ein Wandel zwischen Himmel und Hölle.