Das fünfte Rad am Wagen: OnePlus zeigt, wie man sein One testet

Das fünfte Rad am Wagen: OnePlus zeigt, wie man sein One testet

Wie jedes Jahr beginnt um die Zeit der Vorstellung von Apples neuen iPhone(s) und Samsungs neuen Galaxy Note(s) ein tiefgreifender Krieg der Fanboys. Wegen der Gerüchte um die Bananaphone App versehentlich auftretende Krümmung beim iPhone 6+ hat Apple ausgewählte Journalisten (wir waren leider mit coolsein beschäftigt) einen kleinen Einblick in die Räumlichkeiten gewährt, in denen die neuen iPhones getestet werden.

Und wie das so ist möchte man da als PR-Agentur natürlich aus jedem kleinen Fitzel möglichst gute Werbung für möglichst wenig Geld machen. Samsung zog also mit einem eigenen Video des Testcenters nach und zeigte, dass auch das Note 4 ordentlich was aushält. So weit so gut, klar mischt sich Samsung als Hauptkonkurrent da ein, aber was macht OnePlus da? Die Firma hat jetzt, quasi als fünftes Rad am Wagen, gezeigt, dass man selbst auch testet wie sich das Smartphone verhält wenn man z.B. ein Polster mit 25 Kg Druck 1.000 mal auf das OnePlus One drückt. Und ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber meine Jeans gibt nicht so stark nach wie der Stofffetzen in diesem Video, außerdem wiege ich doch etwas mehr als 25 Kg.

Sinnvoll halte ich dagegen den Impact Test. 1,2 Meter, 2 Landungen jeweils auf der Front, Seite und Ecke – so bekommt man wenigstens eine kleine Vorstellung, was das Smartphone denn so aushalten kann. Florian sein OnePlus One, hier sein Test, ist zumindest auch heute noch intakt.

The following two tabs change content below.

Dustin

Star-Blogger, Multimillionär, Samsung Fanboy und beliebt - zumindest am Gegenteiltag. An den normalen Tagen lasse ich mich dann auf die Jungs von TechNews und AllAboutSamsung ein - ein Wandel zwischen Himmel und Hölle.