Canon stellt 250 Megapixel-Sensor vor

Canon stellt 250 Megapixel-Sensor vor

Der japanische Kamera-Gigant Canon hat einen 250 Megapixel-Sensor vorgestellt und damit den Kampf um die meisten MP auf eine ganz andere Ebene gebracht.

Der Sensor hat eine Auflösung von 19.580 x 12.600 Pixel und so soll man z.B. Buchstaben auf einem 18km entfernten Flugzeug differenzieren können. Damit könnten endlich Szenen, wie sie aus CSI: Miami bekannt sind, in denen in ein Bild der Milchstraße so weit hineingezoomt wird, bis man die Fasern der Iris des Mörders in der 5th Avenue erkennt, tatsächlich Wirklichkeit werden.

Aber neben 250MP Fotos kann der Sensor auch Videos machen. Und zwar mit einer Auflösung, die ca. 30x höher ist als 4K (wohlgemerkt mit 5 Frames pro Sekunde).

Aber bevor jetzt alle Fotofanatiker hier anfangen auf ihre Tastatur zu sabbern: Erwartet mal lieber nicht, dass dieser Sensor in eurer nächsten DSLR ist, geschweige denn in den nächsten Jahren auf den Markt kommt. Vielmehr sollen diese Sensoren beim Militär und bei der Polizei eingesetzt werden.

Aber zumindest ist es interessant zu sehen, was heute schon möglich ist und das die Menschen immer noch nicht verstanden haben, dass Megapixel nicht alles sind.

The following two tabs change content below.

Mario

Azubi, Technikallrounder und Autor für TechNews vom Chiemsee. Seit dem ersten iPhone in der Smartphone-Szene unterwegs und immer up-to-date.