Buyaaa, TechNews hatte Recht! Android M heißt ab sofort Marshmallow

Buyaaa, TechNews hatte Recht! Android M heißt ab sofort Marshmallow

Ich habe es euch ja gesagt, wollte ich hiermit gesagt haben. Android M wird Marshmallow heißen und ratet mal wer dieses Faktum bereits am 9. Mai 2015 prophezeihte? Genau, der dicke Flo von TechNews. Im Grunde habe auch ich den Grundstein für diese Namensgebung gelegt, denn googled man diesen Satz „Ich tippe auf M wie Marshmallow.„, so wird direkt auf #1 der beste Blog der Welt erscheinen.

(Lustigerweise machte Google in den letzten Wochen immer wieder Anspielungen auf deren eigenem Blog dazu: „These are just the highlights — we’ve lensed gourds, soap, gummy bears, CDs — you name it. Next on our list: marshmallows!“ oder „Rumors about next year’s reboot of the 80’s classic have been looming over us like the Stay-Puft Marshmallow Man for a while now […]“, und niemand hat es gemerkt.)

Zudem wurde bekanntgegeben, dass Android Marshmallow die Versionsnummer 6.0 erhalten wird. Demzufolge wird es wohl kein Android 5.2 geben, sondern es wird direkt ein Upgrade von 5.1.x auf 6.0 geben. Zumindest für die wenigen Smartphones, die die Hersteller zeitnah bedienen wollen. Wenn es ganz blöd läuft, dann werden es nur die Flaggschiffe sein und die alten Bratzen bekommen dann nur noch über freie Entwickler Updates in Form von Custom Roms. Lang lebe CyanogenMod.

The following two tabs change content below.

Florian Fritz

Essperimentalphysiker
Philanthrop und Handyfetischist der ersten Stunde. Alles begann mit dem Sagem MC-939. Später folgten das Siemens MT50, Sony Ericsson K300, BenQ Siemens S88, Motorola Defy, Samsung Galaxy Note 2 und das neue, dicke Ding in seiner Hose ist das OnePlus One. In seiner Freizeit identifiziert er liebend gerne Smartphones in freier Wildbahn und ruft deren technische Daten aus dem Gedächtnis ab. Über Twitter findet ihr noch mehr geilen Shizzle von mir.