Apple spielt die beleidigte Leberwurst: Keine Partnerschaft mit PayPal

Apple spielt die beleidigte Leberwurst: Keine Partnerschaft mit PayPal

Im Vorfeld hieß es eigentlich, dass der etablierte Bezahldienst PayPal gemeinsame Sache mit Apple bei Apple Pay machen wird. Warum ein komplett eigenes Ökosystem aus dem Boden stampfen, wenn man sich auch an einen bekannten Anbieter wenden kann?

Dies wurde von internen PayPal-Präsentationen belegt. Jedoch ist es euch zur Keynote sicherlich aufgefallen: Kein Wort über die eBay-Tochter. So wie es aussieht werden die beiden Unternehmen nicht zusammenarbeiten. Was war passiert?

Während der Verhandlungsgespräche ging PayPal auch eine Kooperation mit Samsung ein. Ziel dieser ist es, die südkoreanischen Wearables zum Bezahlen nutzen zu können und zwar geräteübergreifend. Quasi Apple Pay aus dem Hause Samsung. Noch steht kein Name fest, aber mein Vorschlag wäre: „Apple Pay by Samsung“ .

Da Apple aber eifersüchtiger ist, als ein 13 Jahre alter Teenager hat das Unternehmen beschlossen die mögliche Kooperation zu kippen. So zumindest ist es abgelaufen falls man einem Insider Report vertraut. Klingt alles bisschen zu dubios für meinen Geschmack, aber Apple sind solche Diva-Aktionen durchaus zuzutrauen und ich sage es immer wieder: Mit Apple zusammenzuarbeiten macht keinen Spaß. Niemals.

The following two tabs change content below.

Marcel

Der Reißverschluss, das Internet und Ketchup waren meine Ideen. Bist du cool, dann folgst du mir bei Twitter.