Xiaomi Mi3 in Deutschland kaufen – alle Anbieter im Vergleich

Xiaomi Mi3 in Deutschland kaufen – alle Anbieter im Vergleich

Wie jeden Sonntag bin ich auf der Suche nach einem neuen Smartphone, das meinem Note 2 das Wasser reichen kann. Etwas kleiner sollte es sein und natürlich einen dicken Akku im Gepäck haben. Während ich noch auf die Veröffentlichung und den Preis des Oppo Find 7 warte, gibt es derzeit nur einen Kandidaten, der in Frage käme: Das Xiaomi Mi3. Der flotte Chinese steckt nicht nur voller aktueller Technik, auch das Display ist mit 5 Zoll nicht zu groß und nicht zu klein. Außerdem ist der Akku sehr groß und die Sony-Kamera macht sehr gute Bilder, wie ich bereits in einigen Tests gesehen habe. Damit ihr wisst wovon ich rede, hier die technischen Daten im Überblick:

Technische Daten des Xiaomi Mi3:

  • Maße: 144 x 73,6 x 8,1 mm und 145 Gramm schwer
  • Display: 5,0 Zoll IPS mit 1.920 x 1.080 Pixel (441 ppi)
  • CPU: Snapdragon 800 Quadcore auf 2,3 GHz getaktet + Adreno 330 GPU
  • Akku: 3.050 mAh (fest verbaut)
  • Betriebssystem: Android 4.2 mit MIUI-v5-Oberfläche
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
  • Interner Speicher: 16 oder 64 GB (NICHT erweiterbar)
  • Kameras: 13 Megapixel mit LED-Blitz und 2-MP-FullHD-Frontkamera
  • Konnektivität: 5 GHz Wi-Fi 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0 A2DP, A-GPS, microSIM, HSPA+, LTE (800/1800/2600), NFC
  • Sonstiges: Dirac HD-Soundchip, Offline-Wecker (wenn Handy aus), Mini-SIM

Die gesamte Technik macht Lust auf mehr, da Xiaomi die besten Teile aus allen Smartphones nahm und zusammensetzte. Das Mi3 ist eine Art Frankenstein der Smartphone-Welt: Kamera von Sony, Display von Sharp, Akku von Samsung oder LG. Doch was mich nun brennend interessierte, war die Frage, ob ich das Xiaomi Mi3 irgendwo in Deutschland bekommen kann. Und zwar mit Snapdragon 800-CPU und nicht dem Tegra-4-Prozessor, da dieser nicht mit den hier verfügbaren Mobilfunknetzen kompatibel ist.

Also machte ich mich auf die Suche nach Händlern, die mir das Xiomi Mi3 nach Deutschland schicken – im besten Fall natürlich ohne horrende Zoll-Gebühren. Damit ihr auch was davon habt, hab ich die Händler kurz in eine Tabelle geschrieben und miteinander verglichen.

Anbieter Versand Gerätepreis Zubehör und Garantie
Trading Shenzhen aus China 

(0 Euro – DHL Express)

3 – 10 Tage

340 Euro (16 GB) 400 Euro (64 GB) 

(Ohne MwSt. und ohne Zoll)

12 Monate Herstellergarantie, Ladekabel + Adapter + Display-Folie
iBuygou aus China 

(19 Euro – DHL Express)

1 – 7 Tage

300-340 Euro (16 GB) 350-380 Euro (64 GB) 

Je nachdem ob in Dollar oder in Euro bezahlt.

(Ohne MwSt. und ohne Zoll)

 12 Monate Herstellergarantie, Ladekabel + Adapter
AndroidFiguren aus China 

(6,90 Euro – DHL)

k. A.

430 Euro (16 GB) 483 Euro (64 GB) 

inkl. 19% MwSt.

12 Monate Herstellergarantie, Ladekabel + Adapter
Xiaomi-Tech aus Deutschland 

(6,50 Euro – DHL)

Standardlieferzeit

429 Euro (16 GB) 499 Euro (64 GB) inkl. 19% MwSt. 12 Monate Herstellergarantie, Ladekabel + Adapter
eBay aus Frankreich 

(7 Euro – DHL)

5 – 12 Tage

449 Euro (16 GB) 

inkl. 19% MwSt.

12 Monate Herstellergarantie, Ladekabel + Adapter

Leider klingen alle Hersteller nicht wirklich verlockend. Zwar sind Trading Shenzhen und iBuygou auf den ersten Blick sehr günstig, doch wenn ich Pech habe, muss ich beim Zoll richtig abdrücken. Da kommen dann 19% Einfuhrumsatzsteuer und zusätzlich noch eine Zollgebühr oben drauf. Am Ende bin ich dann auch bei 420 bis 450 Euro bei der kleineren Variante.

So komme ich zu dem Entschluss, dass ich weiterhin unentschlossen bin, da ich nicht mehr als 350 Euro zahlen möchte. Denn das ist für mich die obere Schmerzgrenze, da Moto X, Nexus 5 und Oppo Find 5 in genau dieser Preisklasse liegen und ich mit denen auch liebäugle.

Habt ihr euch zufällig schon ein Mi3 gegönnt? Wenn ja, wo und für wie viel?

The following two tabs change content below.

Florian Fritz

Essperimentalphysiker
Philanthrop und Handyfetischist der ersten Stunde. Alles begann mit dem Sagem MC-939. Später folgten das Siemens MT50, Sony Ericsson K300, BenQ Siemens S88, Motorola Defy, Samsung Galaxy Note 2 und das neue, dicke Ding in seiner Hose ist das OnePlus One. In seiner Freizeit identifiziert er liebend gerne Smartphones in freier Wildbahn und ruft deren technische Daten aus dem Gedächtnis ab. Über Twitter findet ihr noch mehr geilen Shizzle von mir.