Das Nexus 5 und der Akku – mein Kommentar

Das Nexus 5 und der Akku – mein Kommentar

das-nexus-5-und-der-akku-mein-kommentar

Das Nexus 5 und der Akku, ein leidiges Thema, das einem mit der Zeit ganz schön auf die Eier gehen kann.

Das Problem ist, dass das Nexus 5 eins der meistgehyptesten Geräte dieses Jahr war. Und obwohl wir alle wussten, dass das Gerät mit einem 2.300mAh Akku auf den Markt kommen wird und nur 349€ kostet, hat anscheinend ein Großteil der Nutzer gehofft, der Akku sprengt alle Erwartungen.

Das macht er nicht. Soll er vermutlich gar nicht und wird er wohl auch in Zukunft nicht. Ich kaufe mir ein Gerät für 349€ und kann nicht erwarten, dass ich Top-Hardware bekomme die mindestens gleichauf mit den aktuellen Flaggschiffen ist. Außerdem will Google ganz sicher LG nicht die Kunden wegnehmen, wenn sie ein vergünstigtes G2 auf den Markt werfen.

Und obwohl das alle wissen, lese ich auf Twitter nur Beiträge über den schlechten Akku. (Schlecht waren deren Worte, nicht meine). Hier ein Bild der Laufzeit, dort ein Bild der Laufzeit, überall Bilder mit der Laufzeit. Die meisten nach den ersten paar Stunden gemacht.

Ich hab mein Nexus 5 seit Samstag und merke schon jetzt, dass es nicht gegen das G2 gewinnt. Um das zu erkennen muss ich aber auch nicht die hellste Leuchte im Raum sein. Stattdessen hat es mich jetzt gestern über den Tag gebracht. Davon hatte ich es aber 7 Stunden nicht in der Hand. Hat also das gemacht, was es sollte.

Wenn ich aber unterwegs bin, würde ich mein Display über 4 Stunden nutzen, wenn das Gerät mitspielt. Das hat bisher nur das G2 gemacht. Ich nutze mein Telefon also extrem stark. Ständig kommen Mails, auf Twitter schläft auch niemand usw.

Bei so einer extremen Nutzung ist mir aber auch klar, dass ein Smartphone schlapp machen muss. Deswegen den Akku im Nexus 5 als schlecht bezeichnen? Bullshit. Nicht für 349€. Normale Anwender, die ihr Display vielleicht 2 Stunden an haben am Tag und sonst mal ein paar Mails bekommen, bisschen Musik hören (das übrigens extrem lange geht mit dem Nexus 5) und vielleicht noch ein paar Stunden telefonieren sollten mit der Gerät ganz locker über den Tag kommen.

Also um klar zu stellen: Klar heulen wir Tech-Hippies rum, dass der Akku schnell alle ist. Aber das liegt in unserer Natur, das Gerät auch ständig in den Pfoten zu haben. Ihr, die normalen Leser, solltet euch nicht allzu sehr davon blenden lassen.

PS: Wirklich was zum Akku werde ich dann im Testbericht sagen, der irgendwann folgen wird. Wenn das Gerät dann auch mal ein paar Ladezyklen hinter sich hat und ich das besser einschätzen kann.

The following two tabs change content below.

Philipp

Ich hab den Laden hier ins Leben gerufen, das Design gebastelt und die Autoren bezirzt. Dafür gibt es bei uns keine beschönigten News, sondern nur ehrliche Meinungen. Wer das verträgt, ist herzlich Willkommen!